9 TIPPS FÜR MEHR POWER

PATRICIA BANKS

Halllooo meine Lieben♡
Nach kurzer Abwesenheit bin ich wieder zurück mit ein paar Power-Tipps. Es gibt Tage oder Phasen, da ist man schlapp, träge und weiß  nicht so genau woran es liegt. Ich fühle mich in der Definitionsphase oft ziemlich müde. In dieser Zeit  ist es allerdings nachvollziehbar, denn da fehlen einem die Kohlenhydrate, die den Körper eigentlich mit Energie versorgen. Das ist übrigens auch der Grund, warum uns das Training in dieser Zeit so hart vorkommt. Ich habe euch daher ein paar Tipps zusammengefasst, wie ihr eurem Körper die fehlende Energie wieder zuführen könnt. Viel Spaß beim Durchlesen 🙂

PATRICIA-BANKS

1. VITAMIN D

Dein Körper braucht Vitamin D, eines der wichtigsten Bausteine für eine stabile Gesundheit, Stärkung des Immunsystems und für ein hohes Leistungsvermögen. Nahrungsmittel wie Lachs, Eier, Käse oder Avocados enthalten diese reichlich. Ob Vitamin D Mangel der tatsächliche Grund für deine Trägheit ist, kannst du beim Arzt schnell überprüfen lassen. Ideal wäre ein Wert von über 50 Nanomol pro Liter Blutserum.

 

2. SONNE TANKEN

Wusstest du, dass schon 15-20 Minuten am Tag ausreichen, um sich vitaler zu fühlen? Durch den Einfluss von Sonnenlicht wird nämlich ebenfalls Vitamin D in unserer Haut gebildet. Dieses Sonnenvitamin ist sogar noch wichtiger, wie wenn du es über die Ernährung aufnimmst.
Geht es euch aber nicht auch so, dass ihr euch automatisch besser fühlt, sobald die Sonne scheint? Eine Alternative für den Winter wäre auch das Solarium. Allerdings wirklich nur in Maßen und im dringendsten Notfall zu empfehlen. Auch hier wird künstlich durch UV-Strahlen, Vitamin D produziert.

 

3. BEWEGUNG

Durch körperliche Bewegung lösen sich Verspannungen, Stress wird abgebaut und der Stoffwechsel angeregt. Bewegung erhöht außerdem mehrere Neurotransmitter wie Serotonin, Endorphine und Dopamin. Die gute Nachricht ist, Du musst nicht gleich einen Marathon laufen, um die Auswirkungen zu spüren! Auch bei kleinen Aktivitäten wie Wandern, Fahrrad fahren oder Joggen wird dein Körper angeregt diese Hormone zu produzieren. Die Hormonausschüttung bewirkt sogenannte "Glücksgefühle".

 

4. MUSIK

Gut gelaunt den Tag starten mit deiner persönlichen Playlist. Das Hören von Musik erhöht nämlich ebenfalls den Dopaminspiegel. Die Identifikation mit dem Text oder dem Rhythmus schafft ein Gefühl, dass unter die Haut geht. Kennt ihr oder? Der Anstieg von Dopamin kann also ein schnelles und einfaches Stimmungshoch bieten. Diesen Effekt nehme ich persönlich sehr deutlich beim Training wahr! Es ist einfach ein Unterschied, mit oder ohne Musik zu trainieren. Ich bin viel motivierter, spüre wie mein Adrenalin steigt und empfinde mehr Spaß. Geht es euch auch so?

 

5. FRISCHE LUFT

Bei einem Spaziergang bewusst tief Ein- und Ausatmen. Den Kopf sozusagen durchlüften und Gedanken neu sortieren. Zu viele Gedanken sorgen für Chaos im Kopf und das wiederum ermüdet einen schnell. Schnapp frische Luft und sorge somit für Klarheit und Ruhe. 

 

6. KALTE DUSCHE

Der Adrenalinschub durch eine kalte Dusche macht wach und aufmerksam. Dein Herzschlag erhöht sich und es wird eine Flut von stimmungsaufhellender Neurotransmitter ausgelöst. Dies erfordert allerdings etwas Überwindung. Ich mache das nur wenn alle anderen Punkte nicht helfen.

 

7. VIEL TRINKEN

Das häufigste Problem für Müdigkeit und Trägheit ist Wassermangel. 3-4 Liter pro Tag sind so verdammt wichtig für den Körper. Sorge für kleine Reminder wie Wecker oder Zettelchen. In der Arbeit stelle ich meine Wasserflasche direkt neben mich auf den Tisch, geöffnet und bereit zu trinken. In der Wohnung verteile ich mehrere Flaschen an den Plätzen wo ich mich am Häufigsten aufhalte. Es funktioniert! Du wirst  einen extremen Energieunterschied merken wenn du dich daran hältst.

 

8. AUSSCHLAFEN

Müdigkeit ist ein Symptom gegen das man nicht ankämpfen, sondern als Signal des Körpers wahrnehmen sollte. Ein Signal, dass dir sagt: "Mein Lebensstil tut mir nicht gut, ich brauche eine Pause!" Diese sollte man sich auch nehmen! Auch seinen Schlafrhythmus ggf. ändern, das Wochenende nutzen, um sich richtig zu erholen oder Powernaps im Alltag einbauen.

 

9. LACHEN

Wer viel lacht, fühlt sich besser. Grund dafür ist die Ausschüttung von Serotonin, dem sogenannten Glückshormon. Zudem bremst das Gehirn beim Lachen die Produktion von Stresshormonen wie Adrenalin und Kortison. Anspannung und Stress werden dadurch verringert. Also BITTE LÄCHELN 🙂 

Wie stärkt du dich sonst noch? Ich würde liebend gerne auch deine gesunden Lifestyle Tipps lesen!! Schreib sie mir einfach darunter und sag mir ob meine Tipps nützlich für dich waren.

Folge:

4 Kommentare

  1. 15. August 2017 / 22:48

    Tolle Tipps liebe Patricia. Ich bin gerade wieder daran mein Verhalten healthier zu gestalten, danke für die Motivation.

    Liebe Grüsse

    Priscilla

    THE CHIC ADVOCATE

  2. 18. August 2017 / 4:40

    Guter Eintrag.
    Ihre Tipps ist so toll.
    Vielen Dank für Ihre Tipps <3

  3. 20. August 2017 / 11:26

    Tolle Tipps, gerade meine Lieblingsmusik und Sonne tanken sind auch meine perfekte Motivation 🙂

    xxx und happy weekend ♥
    Tina.

    http://styleappetite.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.